BARETT

Barett SchnittmusterDas BARETT (auch Béret, Baskenmütze) ist eine Kopfbedeckung; eine Mütze unterschiedlicher Form, aber typischer dreiteiliger Schnittführung. Beim Wort an sich vermutet man keltisch/lateinischen Ursprung, die Form der Kopfbedeckung kam im Spät-Mittelalter in Mode und ist seither in verschiedenen Ausprägungen immer wieder verbreitet.

Viele Berühmtheiten ließen sich mit einem Barett abbilden, um nur einige zu nennen Martin Luther, Auguste Rodin und Che Guevara.

Ursprünglich gebildeten Ständen und dem Adel vorbehalten, verbreitete sich das Barett schnell in alle Stände. Bereits früh war es eine verbreitete Kopfbedeckung im militärischen Bereich, mit Beginn der Uniformierung hat es dort bis heute einen festen Platz gefunden – in vielen Armeen rund um die Welt gehört das  Barett zur Grundausstattung.

Wohl vom militärischen Vorbild abgeleitet ist das Barett auch in anderen straff geführten Organisationen sehr beliebt, beispielsweise bei der Polizei oder den Pfadfindern.

Andere Evolutionen des Baretts führten zu ganz anderen noch heute verbreiteten Ausprägungen: Die bäuerliche Variante im Grenzland Frankreich/Spanien wurde zur Baskenmütze, akademische Anwendungen führten zum Doktorhut und auch viele Kochmützen sind näher betrachtet schnitttechnisch ein Barett.

 

Die Schnittform

Barett SchnittmusterUnter der Bezeichnung Barett findet man Kopfbedeckungen unterschiedlicher Schnittform. Wir konzentrieren uns hier auf eine für die meisten Anwendungen typischen, dreiteiligen Schnitt in einer Vielzahl möglicher Varianten: Deckel unterschiedlicher Form und Größe, Boden von absolut flach bis voluminös auftragend, und ein Sockel von nicht vorhanden (d.h. der Boden ist nur gesäumt) bis sehr hoch (z.B. bei manchen Kochmützen oder beim Doktorhut).

 

Das Material

Nicht nur die Form-Varianten haben einen Einfluss auf die Erscheinung der fertigen Kopfbedeckung, sondern insbesondere auch das verwendete Material.

Ein Barett kann aus Strickmaterial hergestellt sein, aber typisch aus nicht dehnbaren, verschiedensten Stoffen wie Wolle / Loden oder Samt, aber auch in Baumwolle oder besonders wirkend in Leder oder edel in Seide.

Barett Schnittmuster

Meist wird das Barett einlagig aus dem Obermaterial gearbeitet. Bei manchen Obermaterialien kann eine Fütterung sinnvoll sein. Für ein spezielles Erscheinungsbild dient eine Verstärkung von Deckel oder Sockel.

Je nach Anwendungszweck und Zeitalter kann das Barett verziert sein; eine einfachen Quaste wie bei der Baskenmütze oder in anderer Form beim Doktorhut, ein Emblem wie im militärischen oder akademischen Bereich, oder gar Bänder, Borten oder Federn wie in vergangenen Jahrhunderten üblich.

Das Schnittmuster zum Blog

Wer einmal ein Barett selberschneidern möchte, wird hier fündig:

BARETT
Variantenreiches PASST! Basis-Schnittmuster BARETT. Erstellbar sind unterschiedlichste Kopfbedeckungen, die aus den Teilen Deckel, Boden und Sockel bestehen; darunter Militär-Barett, Baskenmützen, mittelalterliche und Renaissance-Mützen, Kochmützen oder Doktor-Hüte. Einstellbar sind  …
Details…
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: