Startseite > Internes > Goodbye EBAY :-(((

Goodbye EBAY :-(((

Seit 9 Jahren ist George – sorry war – gewerblicher Verkäufer bei EBAY mit seinem Schnittmuster-Portfolio. Stets über 99,5% positive Bewertungen, zufriedene KundInnen im deutsch- wie im englischsprachigen Raum, stabiler Umsatz je nach seinem Engagement. Lange Zeit Top-Seller mit entsprechenden Rabatten. Alles Bestens bis dahin.

Nun hat EBAY seine Verkäufer-Bewertungssystematik geändert. Hier wird ihm jetzt zum Verhängnis, dass einige Käufer gern schnell einmal „Artikel nicht erhalten“ geklickt haben, obwohl dies nicht der Fall war und dies auch stets unverzüglich aufgeklärt werden konnte (deshalb liegt die letzte negative Bewertung ja auch 1 Jahr zurück).

LEBENSLANGE SPERRE ALS EBAY VERKÄUFER

Diese Woche wurde George per Serienmail-Textbaustein ohne jede vernünftige einer langjährigen Geschäftsbeziehung angemessenen Ansprache „zum Schutz der Kunden“ wegen „negativer Kauferfahrungen“ und „inakzeptablem Service-Niveau“ persönlich lebenslang als Verkäufer aus EBAY ausgeschlossen.

Seine Versuche der Kontaktaufnahme und Klärung endeten bei einem freundlichen, aber hilflos-uninteressierten Support-Mitarbeiter, der Weiterleitung seines Einspruches und Rückmeldung versprach. Ergebnis war die Wiederholung der Textbaustein-Mail innerhalb weniger Stunden mit dem Hinweis, jeder Widerspruch sei eh sinnlos und er solle ja niemals versuchen, ein neues Account für seine Produkte zu eröffnen – ob da wohl jemand kompetent drauf geschaut hat (rhetorische Frage)? Ist es da beruhigend, dass George bei weitem kein Einzelfall ist, EBAY derzeit in großem Stil unliebsame Verkäufer abschüttelt und Kollateralschäden ohne den leisesten Anflug eines Interesses hingenommen werden?

Glücklicherweise war der Anteil des Geschäfts von George über EBAY gering, sodass hier keine Welt für ihn untergeht. Nicht auszudenken, wenn er wie andere Verkäufer ganz auf das EBAY-Pferd gesetzt hätte.

Aber ein Unternehmen, das jeden Kontaktversuch ignorierend ohne persönliche Prüfung und ohne angemessene Vorwarnung aufgrund einer einzelnen willkürlich neu definierten Kennzahl jahrelange Geschäftsbeziehungen fristlos beendet…

George jedenfalls hat jetzt seine Meinung zu EBAY und wird diese auch mit seinen (auch Unternehmer-)Freunden diskutieren.

Er wird noch einige Tage abwarten, ob sich aus den letzten Verkäufen noch Kommunikationsbedarf ergibt und dann seinen EBAY-Shop und sein Account kündigen. Oder vielleicht ruft ja derweil auch der EBAY Chef an und entschuldigt sich persönlich bei ihm (LeserIn hat schon bemerkt: Hilflosigkeit führt zu Sarkasmus).

Goodbye EBAY, wir hatten einmal schöne Zeiten.

Grüße an Mitbetroffene und Interessierte
George von golden-pattern

Kategorien:Internes Schlagwörter: , , ,
  1. Bigi
    10. Januar 2015 um 09:22

    Hallo,

    das ist nur zu beglückwünschen! Habe mich selbst vor einem Jahr als Verkäufer von Ebay gelöst. Zuerst war da die rechtlich nicht zu haltende Nummer, dass Ebay das Verkäufern zustehende Geld ihrer Kunden zurückhalten und quasi verwalten wollte, und dann kam der Paypal-Zwang.

    Da auch Käufer inzwischen wie unlauteres Getier behandelt werden – Absprachen zwischen Käufer und Verkäufer werden geflissentlich von Ebay ignoriert – halte ich nur noch zu einigen Stammverkäufern Kontakt und kaufe dort ein…..

    Ebay war mal eine super Sache…… Bedauerlich, wie vieles Gute und Bewährte für Wirtschaft und Mammon dran glauben muss…

    Beste Grüße,

    Bigi

  2. Walter Hammerschmid
    11. Januar 2015 um 11:52

    Bin zwar noch bei eBay Käufer (und manchmal privater Verkäufer) aber schließlich ist eBay nur eine Plattform. Es kümmert mich recht wenig, wenn ich die Schnitte direkt bei dir kaufe anstelle über eBay (wenn dann noch der eBay Verkäufer-Anteil an die Kunden weiter gegeben wird…) 😉

    Für mich zählt, was du anbietest (und zu welchen Preis) und nicht wo!!!

    Bleibe dir also sicherlich weiterhin (unregelmäßig aber doch) treu!!!

    Liebe Grüße aus Österreich
    Walter Hammerschmid

  3. katrin
    12. Januar 2015 um 08:53

    Das ist schon sehr ärgerlich, vor allem, weil es einfach ungerecht ist. DAS würde mich am meisten ärgern!

    Als Käufer bei eBay distanziere ich mich immer mehr von diesem Verkaufsportal. Die Händler nehmen überhand, private Verkäufe und Auktionen gibt es fast gar nicht mehr.

    Offen gestanden sehe ich bei eBay fast gar nicht mehr rein. Man sucht ein Produkt und was sieht man? Mehrere Seiten Produkte der immer gleichen Firmen und der Sofort-Kaufen-Button drückt sich in die Linse. Angebote sind das auch nicht wirklich. Wer gut recherchieren kann, findet all das Zeugs auch woanders und oftmals sogar günstiger.

    eBay ist kein Verlust, auch für dich als Verkäufer nicht. Welche Hobbyschneiderin schaut schon bei eBay nach, wenn sie Schnittmuster sucht? Mag sein, dass es da exotische Exemplare gibt, aber die erste Anlaufstelle ist eBay dafür garantiert nicht. Ich sehe da eher Foren, wo sich Frauen übers Schneidern austauschen …

    LG Katrin

  4. 22. Januar 2015 um 18:23

    Du hast Ebay nicht nötig- ich bin seit zig Jahren zurfrieden, hatte nie was zu meckern. Ich bleibe treu!
    LG Feli

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: