Startseite > Internes > Schnelles Musterstück

Schnelles Musterstück

06:13 Freitag. Kommenden Montag ist die Fotosession für die neuen PASST!-Modelle, die mit dem Newsletter Ende kommender Woche freigegeben werden sollen. Klassische Herrenmodelle. Herrenhose, auch mit Bundfalten. Herrenhemd. Krawatte. Eigentlich alles fertig. Jemand hat die Frau neben den Mann gestellt. Herrenmodelle heißt ja nicht „Men´s only“! Nur: Warum ist die Dame oben ohne?

06:20 Der grausame Verdacht wird Erkenntnis: Kein Material und Konzept für das Damenhemd. Was tun? Mittags lauert der nächste Termin…

06:22 [Liebe SelberschneiderInnen: kennt Ihr das Gefühl, im Stoffgeschäft den phantastischen XY-Stoff nicht einfach traurig zurücklassen zu können – die gesammelten Gefühle werden dann in einem Schrank gelagert, bis die Tür nicht mehr schließt – und dennoch ist für das KONKRETE Nähprojekt nicht das Richtige dabei…] Glücklicherweise gibt es das bescheidene, bestens geordnete Stofflager. Zielvorgabe: Erfolgreiche Fahndung nach Material für ein Damenhemd im Konzept Schwarz/Grau/Kontrast.

07:03  Ein Stapel Stoffe, Spitzen und ein Häufchen Knöpfe liegt am Tisch. Gar nicht schlecht – Not macht erfinderisch. Mit der Männer-Kleidung und der Frauenhose vergleichen, die letzte Auswahl treffen, genug da für lange Ärmel? Die Entscheidung ist gefallen.

07:29 Das Schnittmuster ist am PC variiert (für Trinity; tailliert, lange Ärmel, Bündchen, Mandarinkragen), ausgedruckt, geklebt und ausgeschnitten.

07:35 [Liebe KundInnen: Diesen Absatz bitte nicht lesen] Entgegen der üblichen Vorgehensweise wird in Anbetracht der zeitlichen Situation entschieden, das Musterstück für die Fotosession nicht in allen Details alltagstauglich auszuführen, sondern stark zu vereinfachen. Fake-Knopfleiste mit eh etwas zu wenigen vorhandenen Knöpfen und damit Zwangsjacken-Rückenöffnung muss einmal reichen.

07:53 Zuschnitt erledigt, die Schnittteile liegen näh-bereit. Zeitnot hin und her, ein roter Spitzenbesatz für die Rückenpasse, Kragen, Taschenbeleg und Bünde musste sein. Das breite schwarz-goldene Spitzenband eignet sich nicht nur optisch als Knopfleiste, sondern harmoniert auch hervorragend zum Brokat-Hosenstoff.

08:01 Mist! Satzbehälter am Kaffee-Automaten voll. Aber noch vor dem korrekt farblich passenden Nähfaden ist dieses Verbrauchsmaterial in ausreichender Menge wirklich unverzichtbar.

08:04 Nähmaschine und Ausrüstung für die Arbeitsfotos stehen noch von den anderen Musterstücken bereit. Bügeln der Schnittteile? Bei dem Synthetikmaterial nicht nötig. Als ersten Arbeitsschritt die spitzenbesetzten Teile vorbereiten…

08:45 … Rumpf steht… erste Anprobe… Ärmel und Kragen einheften… genaue Höhe der Brusttaschen markieren…

09:36 … alle Nähte geschlossen, der Saum ist gesäumt. Fertig. Zufrieden? Mit den Musterstücken ist es eigentlich immer wie mit einem Hausbau (das erste für den Feind, das zweite für den Freund und das dritte für dich selbst).

09:41 Ein Arbeitsfoto noch, auch für die Vorankündigung des Newsletters in Facebook Anfang kommender Woche. Ob es gefällt?

  1. Manfred Robert
    12. August 2013 um 23:48

    Tolles Damenhemd, könnte auch der Mann (mit leichter Abwandlung) als Kosaken-Hemd anziehen

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: